Über Fordatis

 

Allgemeines

Fordatis ist das institutionelle Forschungsdaten-Repositorium der Fraunhofer-Gesellschaft. Es dient zur Veröffentlichung von Forschungsdaten. Es wird vom Competence Center Research Services & Open Science (Betreiber) am Fraunhofer-Informationszentrum Raum und Bau IRB im Auftrag der Fraunhofer-Gesellschaft betrieben und zur Verfügung gestellt.

Ziel von Fordatis ist es, eine Plattform zu bieten, um Zugang zu wertvollen Forschungsdaten zu gewähren und die Zugänglichkeit dieser Daten zu ermöglichen. Es kann durch das Hochladen von Inhalten in das Fordatis-Repositorium durch Fraunhofer-Wissenschaftler und durch das Herunterladen und Nachnutzen von Daten durch Dritte verwendet werden.

Inhalt

Fordatis ist ein Repositorium für veröffentlichte und zu veröffentlichende Forschungsdaten der Fraunhofer-Gesellschaft. Darunter werden Daten verstanden, die im Rahmen wissenschaftlicher Forschung in der Fraunhofer-Gesellschaft erstellt werden. Auch negative Ergebnisse und Daten, die nicht zu einer Publikation führen, können veröffentlicht werden. Die Voraussetzung für eine Datenveröffentlichung ist, dass alle Datenautoren zustimmen und über die Rechte für eine Veröffentlichung verfügen. Personenbezogene Daten dürfen nur nach absoluter Anonymisierung oder mit Zustimmung der betroffenen Personen in Fordatis eingestellt werden. Die Forschungsdatensätze werden als sogenannte „Items“ im System abgelegt: Diese setzten sich jeweils aus einem beschreibenden Metadatensatz und den hochgeladenen Dateien zusammen.

Registrierung

Fordatis ist für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fraunhofer-Gesellschaft und deren Projektpartner kostenlos. Alle Fraunhofer-Mitarbeiter erhalten automatisch über eine Shibboleth-Anbindung einen Nutzer-Account mit dem Recht, Daten einzustellen. Der Login erfolgt beim Klicken auf die Funktion „Beiträge“ per PKI-Karte. Dateien, die größer als 5 GB sind, können nicht über die Web-Schnittstelle hochgeladen werden. Bitte kontaktieren Sie in solchen Fällen den Support unter fordatis-support@fraunhofer.de.

Qualitätskontrolle

Das Competence Center Research Services & Open Science stellt mit Fordatis ein System für das Veröffentlichen von Forschungsdaten bereit. Diese werden zusammen mit beschreibenden Metadaten von den Wissenschaftlern eingestellt.  Die Qualität der Metadaten wird in erster Instanz von den Instituten selbst (Datenkurator) und in zweiter Instanz vom Competence Center Research Services & Open Science überprüft. Das Competence Center Research Services & Open Science behält sich das Recht vor, die Annahme von Daten zu verweigern, wenn diese nicht dem Sammelzweck von Fordatis entsprechen oder die Metadaten fehlerhaft sind. In so einem Fall können Items zur Bearbeitung an die Datenerzeuger zurückgesendet werden. Das Competence Center Research Services & Open Science führt keine fachliche Kontrolle der Forschungsdateninhalte durch und ist nicht verpflichtet, dies zu tun. Hier sind die jeweiligen Datenerzeuger selbst verantwortlich. Allerdings behält sich die Abteilung Research Services & Open Science das Recht vor, Inhalte zu überprüfen und Inhalte ohne vorherige Ankündigung von der Plattform zu löschen oder zu entfernen, falls es nach eigenem Ermessen als unangemessener Inhalt betrachtet wird, der nicht in Beziehung zu wissenschaftlicher Forschung steht oder gegen die Regeln der guten wissenschaftlichen Praxis verstößt.

Veröffentlichung von Forschungsdaten

Das Ziel von Fordatis ist es, Forschungsdaten zu veröffentlichen und diese frei und offen über das Internet zur Nachnutzung zur Verfügung zu stellen. Nach der Veröffentlichung hat der Einreicher keine Möglichkeit mehr, den Inhalt zu löschen, aber er kann ihn zurückziehen lassen, was bedeutet, dass der Inhalt nicht mehr auf der Fordatis-Oberfläche sichtbar ist, aber immer noch über seinen ursprünglichen Link und / oder DOI (zusammen mit einem Kommentar des Übermittlers „Dieser Inhalt wurde zurückgezogen) aufrufbar ist.

Den Urheberinnen und Urhebern obliegt die Pflicht, vor der Veröffentlichung eventuell betroffene Rechte Dritter zu klären. Erhält die Urheberin oder der Urheber Kenntnis vom Bestehen oder der Entstehung von Rechtshindernissen, setzt sie bzw. er den Betreiber unverzüglich davon in Kenntnis. Der Betreiber behält sich das Recht vor, den Zugriff auf ein digitales Objekt zu sperren, sofern konkrete Anhaltspunkte für eine Verletzung von Rechten Dritter bestehen. Der Betreiber haftet nicht für aus der Verletzung von Urheber- und Verwertungsrechten resultierende Schäden, sofern kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

Die hochgeladenen Forschungsdaten müssen grundsätzlich frei von technischen Schutzvorrichtungen und Verfahren des Digitalen Rechtemanagements (DRM) sein.

Eine Veröffentlichung auf Fordatis setzt die dauerhafte Übertragung des einfachen Rechts auf Vervielfältigung und öffentliche Zugänglichmachung durch die Urheberinnen und Urheber an den Betreiber (Abteilung Research Services & Open Science) voraus. Es steht den Urheberinnen und Urhebern uneingeschränkt frei, das Forschungsergebnis vor oder nach dem Erscheinen, gegebenenfalls verändert oder in Auszügen, anderweitig gedruckt oder elektronisch zu veröffentlichen.

Die Übertragung des einfachen Nutzungsrechtes berechtigt den Betreiber von Fordatis dauerhaft:

  • • Elektronische Kopien des digitalen Objekts öffentlich zugänglich zu machen (ggf. nach Ablauf einer evtl. Embargofrist) und es, wenn nötig, (in formaler Hinsicht) zu verändern, damit es auf zukünftigen Rechnersystemen wiedergegeben werden kann. Diese Genehmigung schließt eine inhaltliche Veränderung des digitalen Objekts aus. Das Recht gilt für alle bekannten sowie für alle noch nicht bekannten Nutzungsarten.  

  • • Zur Meldung und Weitergabe der digitalen Objekte an Dritte u. a. im Rahmen nationaler Sammelaufträge, insbesondere zum Zwecke der Langzeitarchivierung oder zur Meldung an OpenAIRE. 

  • • Die vereinbarten Rechte und Pflichten auf ein anderes Repositorium (z. B. potenzielles Nachfolgerepositorium von Fordatis) zu übertragen. Es berechtigt den Betreiber auch, einen Dritten mit der öffentlichen Bereitstellung des digitalen Objekts zu beauftragen (z. B. zur Bereitstellung bei einer auf Langzeitverfügbarkeit spezialisierten Einrichtung). 

Um die Übertragung der erforderlichen Nutzungsrechte von den Urheberinnen und Urhebern auf den Betreiber zu regeln, ist es notwendig vor der Veröffentlichung der Abteilung Research Services & Open Science (fordatis-support@fraunhofer.de) ein entsprechendes bereitgestelltes Dokument mit der Übertragung der einfachen Nutzungsrechte zukommen zu lassen.                                                                                                  

Es steht den Urheberinnen und Urhebern uneingeschränkt frei, Forschungsdaten mit einer Embargofrist zu versehen. Während des Embargos sind lediglich die Metadaten, nicht aber die Forschungsdaten selbst, öffentlich zugänglich. Nach Ablauf des Embargos werden die Daten automatisch freigeschaltet und sind dann im Internet frei zugänglich.

Lizenzierung von Forschungsdaten

Während des Veröffentlichungsprozesses in Fordatis besteht die Verpflichtung, den Daten eine Lizenz zuzuweisen. Dafür werden im Veröffentlichungsprozess verschiedene vorausgewählte Lizenzen zur Verfügung gestellt. Durch das Hochladen von Inhalten in das Repositorium Fordatis stimmt der Übermittler zu, dass die Forschungsdaten entsprechend der vergebenen Lizenz von Dritten nachgenutzt werden dürfen.

Langzeitarchivierung von Forschungsdaten

Inhalte, die einmal veröffentlicht wurden, werden aufbewahrt und mindestens 10 Jahre lang verfügbar gemacht. Der Betreiber unternimmt für die langfristige Speicherung bzw. Archivierung des digitalen Objekts jeden angemessenen Aufwand. Für Verlust oder Beschädigung des digitalen Objekts oder anderer verbundener Daten kann der Betreiber nicht verantwortlich gemacht werden.

Nachnutzung von Forschungsdaten

Alle in Fordatis hochgeladenen Daten, die mit keinem Embargo-Datum versehen sind, stehen der Nachnutzung durch Dritte zur Verfügung. Die Art der erlaubten Nachnutzung wird durch die Vergabe einer Lizenz geregelt.  Durch das Herunterladen der Daten übernimmt der Nutzer die volle Verantwortung für die Verwendung der Daten. Er ist verpflichtet die Lizenz-Bestimmungen des entsprechenden Datensatzes einzuhalten.

Betrieb

Fordatis wird auf der Basis "wie besehen" und "wie verfügbar" angeboten. Sein Betreiber (das Competence Center Research Services & Open Science) stimmt zu:

  • • Die Daten auf Fraunhofer-eigenen Servern in Deutschland (bereitgestellt durch die Abteilung ZV-C7) zu speichern.  

  • • Darauf zu achten, dass die Daten regelmäßig gesichert werden. 

  • • Die Daten für mindestens 10 Jahre zu archivieren.